Für die meisten Menschen, ist der eigene Garten mehr als nur ein Erholungsgebiet, indem man die schönste Zeit des Jahres mit Freunden und Familie verbringen kann. Viel mehr ist auch die Gartenarbeit und die Gartenpflege ein wichtiger Teil íhres Lebens geworden, da es Ihnen einen perfekten Ausgleich zum stressigen oder manchmal auch langweiligen Alltag bieten. So ist die Gartenpflege natürlich auch anstrengend. Aber noch viel schöner ist das Gefühl, wenn man seinen Garten in seiner individuellen Perfektion, nach getaner Arbeit genießen kann. ratgeber-gartenpflege.de hilft Ihnen mit zahlreichen Tipps und Tricks ihren Garten so zu pflegen wie sie es wollen, und das manchmal schon mit ganz einfachen Mitteln. Egal ob der perfekt grüne Rasen, das Aussäen oder das Beschneiden von Pflanzen. Hier finden Sie viele nützliche Informationen zur Gartenpflege.

Anlegen und Pflege von Beeten

Die Bepflanzung ist wohl eines der wichtigsten Arbeiten im eigenen Garten. Um Nutzpflanzen oder aber auch Zierpflanzen einzupflanzen, sollte man als allererstes erst einmal Beete anlegen. So kann der eigene Garten auf ganz unterschiedliche Art und Weise genutzt werden. Zur besseren Übersicht und auch für ein geordneteres Aussehen Ihrer Gartenanlage sollten die Beete in bestimmte Gruppen aufgeteilt werden. Um ständigen Zugang zu den Beeten zu gewährleisten, ist natürlich auch das Einbringen von kleinen Gangwegen notwendig. Dies ist vor allem zur Bewässerung und Düngung der Bepflanzung wichtig. Hier sind neben den einfachen kleinen Wegen auch kleine Bepflasterungen möglich, da diese auf jeden Fall einen Hingucker bieten. Zudem sollte man immer darauf achten, Blumen und Nutzpflanzen möglichst in getrennten Beeten anzubauen. Eine besonders schöne Idee für ein Blumenbeet ist zum Beispiel ein Hochbeet. Aber das wohl wichtigste bei der Bepflanzung der Beete ist die Frage, welche Pflanzen sich an welchen Beetstandorten eignen. So sollte man immer darauf achten ob die jeweilige Pflanze eher Sonne oder eher Schatten bevorzugt. Nähere Informationen finden Sie auf unseren Seiten. Entdecken Sie unsere große Welt der Gartenpflege.

Rasen säen und pflegen

Der Rasen darf wohl in keinem richtigen Garten fehlen, dient er doch nicht nur als Spielplatz für die Kinder und Nährstätte für Insekten und Tiere, sondern auch als Erholungs- und Sonnenplatz. Zudem sieht ein schön gepflegter Rasen natürlich auch immer auch dekorativ und einladend aus. Das wichtigste um einen schönen Rasen zu erhalten ist natürlich erstmal der Anbau, der nicht immer ganz einfach ist. die beste Zeit um den Rasen auszusäen ist und bleibt der April, Mai und Juni wenn die letzten Frostnächte der Vergangenheit angehören. Damit Ihr neuangelegter Rasen auch dauerhaft schön bleibt, sollte auch der Standort des Rasens beachtet werden. Desto sonniger der Standort umso besser für den Rasen. Danach sollte der Boden auf die Aussaat vorbereitet werden. So sollte man verdichteter Untergrund erst aufgelockert werden. Des weiteren sollte der Boden möglichst eben sein. Ein leichtes Gefälle von maximal 2% ist zusätzlich hilfreich bei der späteren Bewässerung. Danach wird der Rasensamen, je nach Vorliebe und Verwendung des Rasens möglichst gleichmäßig ausgesäet. Vorteile hat man hier vor allem mit einer Saatmaschine. Zudem sollte die an die Tiefe gedacht werden, in die man die Saat setzt. Desto höher, umso leichter werden sie von Vögeln und anderen Tieren erreicht. Nach der Ausaat muss der Rasen immer befeuchtet werden. bis der Rasen nutzbar ist, vergehen aber noch einige Wochen Mähdurchgänge. Das hängt vor allem auch von der individuellen Entwicklung des Rasens ab.

Lesen Sie weiter

Neue Artikel: